IMG_20180518_121908_763

Zuckertest negativ

Diese Woche hatte ich gleich zwei Termine in meiner Frauenarztpraxis.
Als erstes war ich noch mal zur Nachkontrolle bei der Feindiagnostik. Leider haben sich meine zwei Gebärmutterarterien nicht wesentlich weiter ausgebildet. Es liegt immer noch ein erhöhter uteroplazentarer Widerstand vor. Dies kann zu einer Unterversorgung des Kindes sorgen und muss daher weiterhin beobachtet werden. Bislang entwickelt sich die Lüdde aber zeitgemäß. Sie ist jetzt ca. 37 cm groß und wiegt etwa 900 g.

Heute war ich dann noch mal zum einfachen Zuckertest da und musste auf nüchternen Magen eine echt widerliche Zuckerlösung trinken. Mein Kreislauf hat schon wieder verrückt gespielt, aber wenigstens bin ich diesmal nicht umgekippt. Nach einer Stunde wurde dann Blut abgenommen und erstaunlicherweise ist der Test negativ ausgefallen…??

Meine FÄ hat dann noch mal den Muttermund kontrolliert. Dieser schaut gut aus und auch das CTG lieferte gute Werte. Leider hat sie aber festgestellt, dass ich schon Wasser in den Beinen habe. Sie hat mir Kompressionsstrümpfe verschrieben, die ich in der Apotheke oder im Sanitätsfachhandel bestellen soll. Trägt ihr auch solche Strümpfe und wenn ja, wo habt ihr sie gekauft?

Gegen die Krämpfe in der Gebärmutter und in den Waden soll ich mehr Magnesium nehmen. Bislang hab ich nur einfache Tabletten aus Drogerie genommen, die nur 400 mg enthalten. Sie rät die Dosis auf 1200 mg zu erhöhen. Welche Dosis nehmt ihr und welches Präparat könnt ihr empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.